+49 7531 9060-10| service@combit.net

Probleme mit der „automatischen“ Synchronisation von combit und CleverReach

Hallo zusammen,

zur Synchronisation zwischen CleverReach und combit wird die E-Mail-Adresse verwendet. Dass dies zu Probleme führt habe ich bereits in der Ideen-Werkstatt angesprochen.
Trotzdem wollte ich es hier nochmal ansprechen da vielleicht ein anderer Anwender vor dem gleichen Problem steht und vielleicht sogar eine Lösung hat.

Beispiel: Aus „max.mustermann@irgendwo.de“ wird „M.mustermann@irgendwo.de“ oder „max.mustermann@Nirgendwo.de“.

In unserem konkreten Fall wird aus einer info@…-Adresse eine personenspezifische E-Mail-Adresse:

Problem: In combit wird angezeigt das die E-Mail-Adresse noch nicht in CleverReach existiert und die alte E-Mail welche noch in CleverReach hinterlegt ist, wird als neuer Kontakt im Combit angelegt.

Jetzt muss im Backend von CleverReach die alte Email gesucht werden und die alte E-Mail durch die neue E-Mail ausgetauscht werden.
Dann muss der automatisch angelegte neue Kontakt (mit der alten E-Mail-Adresse) in Combit gelöscht werden, die dazugehörige Verteilerzuordnung ebenfalls.

Dieser Vorgang muss nun bei allen Email-Adresse welche sich geändert haben wiederholt werden.

Mit freundlichen Grüßen
Hendrik

Guten Morgen,

der Hintergrund für die Verwendung der eMail-Adresse als Synchronisationsschlüssel ist, dass bei allen uns bekannten eMail-Tools, so auch bei CleverReach, die eMail-Adresse an der einen oder anderen Stelle der Primärschlüssel ist (leider - auch wenn man dies aus der Brille eines eMail-Tools verstehen kann).

Man merkt dies z. B. bei CleverReach in der Oberfläche recht schnell, wenn man versucht, eine eMail-Adresse doppelt hinzuzufügen:

Die eMail-Adresse ist in diesem Bereich also kein Attribut wie jedes andere, das man einfach so abändern kann. (Auch Bounces und evtl. andere Statistiken werden von den eMail-Tools immer explizit mit der eMail-Adresse verknüpft zurückgemeldet.)

Natürlich ist es für ein externes System wie unseres nun schwer, damit umzugehen.

Und übrigens auch rechtlich gesehen ist die Änderung einer eMail-Adresse in diesem Zusammenhang kein so ganz klarer Vorgang:

Denn: Ist das Eintragen einer neuer eMail-Adresse im cRM wirklich gleichzusetzen mit dem erfolgreichen Abschluss eines Opt-in-Verfahrens?

Vergessen darf man auch nicht, dass das super-einfache Abändern einer eMail-Adresse im cRM mit einem Automatismus ggf. dazu führen würde, dass AnwenderInnen die (rechtlichen) Folgen der Änderung einer eMail-Adresse vielleicht gar nicht wirklich abschätzen können. Sie also nicht verstehen, was durch diese Änderung in CleverReach passiert (also dass der Kontakt plötzlich Newsletter an eine ganz andere eMail-Adresse bekommt, für die er sich eigentlich gar nicht zum Newsletter angemeldet hat).

Dies als Information zu den Hintergründen, warum die aktuelle Situation so ist wie sie ist => nun aber zu den Lösungen :slight_smile:

Wenn man trotz aller Widrigkeiten auch diesen Vorgang automatisieren möchte, so geht dies natürlich auch mit dem combit cRM.

Technisch kurz zusammengefasst muss dann Folgendes erledigt werden:

  • die alte eMail-Adresse bei CleverReach abgemeldet werden
  • die neue eMail-Adresse bei CleverReach anmeldet werden

Dies kann man über verschiedene Wege realisieren:

  • Der Benutzer führt den Prozess manuell in obigen zwei Schritten durch, d.h. er entfernt den Kontakt aus dem Verteiler. Dann ändert er die eMail-Adresse und fügt den Kontakt wieder dem Verteiler zu.
  • Sie sperren die Bearbeitbarkeit der eMail-Adresse in der Eingabemaske und realisieren den Prozess einer eMail-Adressänderung per Script über eine Schaltfläche neben der eMail-Adresse mit unserem SDK.
  • Wenn Sie die Bearbeitbarkeit der eMail-Adresse nicht sperren möchten (also den Prozess für Ihre AnwenderInnen nicht „spürbar“ machen wollen), so können Sie auch a) einen SQL-Trigger im Hintergrund in eine separate Ansicht Änderungs-Aufträge an CleverReach schreiben lassen, die ein Script via Windows-Aufgabe dann rund um die Uhr zeitnah abarbeitet. b) Alternativ können Sie auch das „Datensatz wird gespeichert“ Ereignis im cRM nutzen und, sofern das eMail-Feld Bestandteil der Änderung ist, den Prozess anstoßen.

Beide Wege führen am Ende dazu, dass eine Änderung der eMail-Adresse nicht mehr den Aufwand erzeugt, den Sie skizziert haben.

Wir bei combit nehmen Ihre Anfrage einmal zum Anlass, um über eine Realisierung eines dieser Wege in unserer Large Solution nachzudenken. Zum cRM 11 Release werden wir es aber auf jeden Fall nicht mehr schaffen, da sind wir noch zu sehr mit der Realisierung anderer Wünsche beschäftigt. Aber es wird ja auch weitere Updates geben. :wink:

Sollten Sie bei der Realisierung einer der Wege Unterstützung benötigen, so können Sie diese jederzeit bei meinen MitarbeiterInnen im Projekt Team buchen. Oft helfen da auch kurze Termine ein ganzes Stück weiter.

Beste Grüße vom Bodensee! :raising_hand_man:t3:

Läßt sich denn in CleverReach die E-Mail Adresse ändern? Wäre sicherlich interessant denn an der Adresse bzw. den Primärschlüssel würden vermutlich auch Statistiken etc. hängen die mit dem Ab- und wieder Anmelden verloren gehen würden.

Dann besser händisch in CleverReach die Adresse ändern sowie im CRM. Ist die Adresse in beiden Systemen identlisch müsste auch wieder syncrhonisiert werden können.

Wir nutzen übrigens RapidMail, gibts dazu in Version 11 eine Schnittstelle? Das wäre interessant.

an der Adresse bzw. den Primärschlüssel würden vermutlich auch Statistiken etc. hängen die mit dem Ab- und wieder Anmelden verloren gehen würden.

Die Statistiken werden cRM-seitig sowieso abgerufen und der Aussendung und dem Empfänger zugeordnet. Bestehende und bereits abgerufene Statistiken wären demnach davon nicht betroffen. Bounces werden übrigens über die Schnittstelle mit der Mail Adresse als Schlüssel geliefert, d.h. der Bounce hängt bei den bisher von uns unterstützten eMail-Tools an der Mailadresse, die bounced, und nicht am Empfänger-Datensatz (nicht unsere Idee!).

Dann besser händisch in CleverReach die Adresse ändern sowie im CRM.

Eine direkte Änderung der Mailadresse umgeht in jedem Fall einen regulären Opt-In Prozess und verhindert eine (autom.) Nachvollziehbarkeit, von wann bis wann der Kunde unter der alten eMail Adresse angeschrieben wurde, und ab wann dann unter der neuen. Wenn das nicht „wichtig“ ist (das sehen Datenschutzbeauftragte/r und Marketeer erfahrungsgemäß unterschiedlich :wink: ), dann steht einer direkten Änderung auf beiden Seiten nichts im Wege.

Wir nutzen übrigens RapidMail, gibts dazu in Version 11 eine Schnittstelle? Das wäre interessant.

In Version 11 werden wir noch Sendinblue (ehemals Newsletter2Go) direkt out of the box unterstützen.

Unser eMail-Tool-Connector Prinzip folgt einem offenen Modell. Das heißt, wer weitere eMail-Tools anbinden möchte, kann dies mit unserer Schnittstellenbeschreibung bewerkstelligen. Es braucht hierfür allerdings .NET Programmierkenntnisse und eine entsprechende API seitens des eMail-Tool Anbieters, die die von uns benötigten grundlegenden Funktionen überhaupt unterstützt.

Wir haben die großen Player mit Inxmail, CleverReach, Mailchimp und jetzt dann auch Sendinblue out-of-the-box ohne Zusatzkosten an Bord. In absehbarer Zeit werden wir daher keine weiteren in den Standard noch hinzunehmen. Die Herausforderung 4 Schnittstellen alleine in diesem Bereich (zzgl. unserer ganzen DMS Schnittstellen u.v.m) parallel zu pflegen ist bereits jetzt schon sehr herausfordernd. :sweat_smile:

© combit GmbH