Neuerungen in combit CRM Version 11.006

Nachfolgend finden Sie alle wichtigen Hinweise, aktuellen Freigaben und Unterstützungen sowie neue Features und Verbesserungen zur neuen Version 11.006 von combit CRM.

Wichtige Hinweise

[Hinweis] WICHTIG! Aufgrund interner Änderungen bzgl. der OAuth2-Authentifizierung für Microsoft Exchange werden mit der Installation des Service Packs 11.006 ggf. existierende Anmeldungen im Konfigurationsdialog für die Exchange Adressbuchsynchronisation verloren gehen, die Kontaktesynchronisation selbst ist hiervon nicht betroffen. Öffnen Sie nach der Installation den Konfigurationsdialog für die Exchange Adressbuchsynchronisation einmalig, um sich neu anzumelden und die Einstellungen weiterhin anpassen zu können.

[Verbesserung] WICHTIG! HINWEIS! Wurden per SQLShell.ExecuteCommandRaw SQL-Kommandos ausgeführt, die (ggf. indirekt per stored procedure Aufruf) mehr als 1 Ergebnis-Result-Set produzierten, so wurden etwaige SQL Fehler/Raiserror, die nicht vom 1. Result-Set sondern folgenden herrührten, nicht als LastError an das SQLShell LastError Objekt zurückgegeben. Dies ist jetzt der Fall. ACHTUNG! Dies kann theoretisch zu einem veränderten Script-Verhalten führen, nämlich bei einem SQLShell.ExecuteCommandRaw Aufruf im Zusammenhang mit einem „schon immer“ (ggf. indirekt per stored procedure Aufruf) fehlerhaften SQL Kommando. Dieser Fehler wird nun gemeldet, bislang wurde er das u.U. nicht.

Aktuelle Freigaben und neue Unterstützungen

[Feature] Freigabe für Windows 11 Version 22H2.
image

[Feature] Freigabe für Windows 10 Version 22H2.
image

[Feature] DMS: Unterstützung für DocuWare 7.6 hinzugefügt.

Features und Verbesserungen

Allgemein

[Verbesserung] In den Support-Informationen werden nun zu jeder Ansicht auch noch der phys. Tabellenname und ob es sich um eine Tabelle oder Datenbanksicht handelt, ausgegeben.

Eingabemaske

[Verbesserung] Bei Datum/DatumZeit/Zeit Eingabefeldern konnte man den Kalender nur per Maus aufklappen. Nun lässt sich der Datum(Zeit)-Auswahl-Kalender auch mit der Pfeil-Runter Taste aufklappen, während der Fokus im Eingabefeld ist.

[Verbesserung] Die Selektion einer formatierten Notiz wird nun in der Windows-Standardfarbe (typischerweise Blau) statt bisher schwarz dargestellt.

Mail

[Feature] Mailversand über Exchange Online per SMTP und Autopilot: Optionale Unterstützung für OAuth2-Authentifizierung, beim Zugriff auf Microsoft Exchange Online eMail-Server für den Postfachzugriff via POP3, IMAP und SMTP. Hierzu ist es vorab erforderlich, die zugehörige OAuth2-Checkbox in der Konfiguration anzuhaken. Dabei werden die notwendigen Berechtigungen über einen Microsoft Exchange Online Login abgefragt.

[Verbesserung] Autopilot: In der Konfiguration für das cRM-Script-Objekt wird nun immer ein Test-Login bei OK forciert um die Login-Daten direkt zu überprüfen, damit das nicht erst bei der Ausführung des Autopiloten auffällt.

[Verbesserung] Die Selektion im eMail-Editor für HTML-Mails wird nun in der Windows-Standardfarbe (typischerweise Blau) statt bisher schwarz dargestellt.

[Verbesserung] Performance-Verbesserung: Verbesserung von Performance und Speicherverbrauch im Zusammenhang mit vielen Feldern und Formeln.

[Verbesserung] Wenn ein Attachment per Formel zu einem explizit leeren Ergebnis führt, so wird statt einer Fehlermeldung nun diese eMail ohne dieses Attachment versendet.

Oberfläche

[Verbesserung] Mehrfachauswahl-Listen wie Sofortberichte und Filterausdrücke unterstützen neben der Auswahl eines ganzen Bereiches per Umschalt-Taste nun auch die Mehrfachauswahl einzelner Elemente per Strg-Taste.

[Verbesserung] Die Häufigkeitsstatistik über numerische Felder stellt die Feldinhalte nun rechtsbündig und etwaige Nachkommastellen mit lokalisiertem Dezimaltrenner dar.

Performance

[Feature] Neue COM-Methoden cRM.PerformanceCounterCreate und cRM.PerformanceCounterHit für vereinfachtes Profiling von Scripten.

[Verbesserung] Performance-Verbesserung: Verbesserung von Performance und Speicherverbrauch im Zusammenhang mit vielen Feldern und Formeln.

[Verbesserung] Performance-Verbesserung bei 1-zeiliger Darstellung je Datensatz, wenn eingebettete Dokumente oder Grafiken als sichtbare Spalte platziert sind und die Option „Dokumentenvorschau“ aktiviert ist.

SDK

[Feature] Neue Methode RecordSet.CreateCopy: Erstellt eine Kopie des RecordSet, um diesen bespw. per Filter weiter einzugrenzen, ohne dafür den Original-RecordSet verändern zu müssen.

[Feature] ENTERPRISE-Edition only: RecordSet.SendBulkMail hat nun zusätzlichen optionalen Parameter bShowDialog, über den nun auch für einen per ViewConfig erzeugten „unsichtbaren“ RecordSet gesteuert werden kann, dass vor dem Mailversand der Maileditor noch dargestellt wird. Default: false. Wird der Parameter auf true gesetzt, so wird der bSilent Parameter ignoriert und als false angenommen, d.h. es erfolgt dann auch auf jeden Fall die Anzeige einer Fortschrittsanzeige. Bei einem auf einer sichtbaren Ansicht basierenden RecordSet wird weiterhin (=abwärtskompatibel) bei bSilent = false auch der Maileditor dargestellt (und demnach der Parameter bShowDialog ignoriert). In jedem Fall erfolgt dann weiterhin (=abwärtskompatibel) in jedem Fall die Anzeige einer Fortschrittsanzeige und diesbezüglich der Parameter bSilent ignoriert.

[Verbesserung] C#-Scripting: Scripte werden nun forciert in einer .NET Framework 4.8 AppDomain ausgeführt, wodurch in jedem C# Script alle .NET Framework 4.8 Features zur Verfügung stehen, wie z.B. TLS 1.3 oder automatische TLS 1.2 Verwendung.

[Verbesserung] HTTP SDK Methoden geben bei Fehler nun ein JSON-Fehler-Objekt anstatt eines leeren Strings zurück.

Übersichtsliste/Container

[Verbesserung] Performance-Verbesserung bei 1-zeiliger Darstellung je Datensatz, wenn eingebettete Dokumente oder Grafiken als sichtbare Spalte platziert sind und die Option „Dokumentenvorschau“ aktiviert ist.

Verzeichnisse

[Feature] Geo-Datenbanken für DE, AT, CH mit Stand 09/2022 aktualisiert.

Workflow

[Verbesserung] Der Workflow Server Dialog zeigt nun von Anfang an ein etwaiges letztes Protokoll an, und nicht erst, nachdem er gestartet wurde.

© combit GmbH