+49 (0)7531 906010| service@combit.net

Kontakte und Dokumente zu Firmen möglich?

Sehr geehrte Forums-Teilnehmer,

beim Testen der Referenz-Solution zum CRM 5 stellt sich mir die Frage, ob hier auch die Möglichkeit besteht, Kontakte und Dokumente direkt mit Firmen zu verknüpfen.

In der Praxis haben wir immer mal wieder Kunden, bei denen uns (noch) kein konkreter Ansprechpartner bekannt ist. Auch ist denkbar, dass der Ansprechpartner ständig wechselt und die Zuordnung eines Ansprechpartners zur Firma nicht sinnvoll ist oder nicht gewünscht wird.

Wie lassen sich in einem solchen Fall Dokumente und Kontakte direkt mit einer Firma verknüpfen? In der Referenz-Solution kann ich Dokumente und Kontakte ja nur Personen zuordnen, so dass diese dann indirekt mit Firmen verknüpft sind.

Vielen Dank für jede Hilfestellung,

Markus Schneider

Nachtrag:

Wenn ich in der Ansicht „Firmen“ im Kontaktecontainer einen neuen Kontakt anlegen will, kann ich ich diesen nur abspeichern, wenn ich diesem in der Kontakteansicht zusätzlich zur Firma eine Person zuordne. Wenn ich abspeichern will ohne eine Person zugeordnet zu haben, kommt ein Fenster:

"Datensatz ist keiner Person zugeordnet!
Sie können entweder:

  • einen Datensatz über einen Container in der Ansicht Personen anlegen
  • oder in dieser Ansicht über „Personen wählen…“ eine Zuordnung vornehmen."

Weiss jemand woher dieses Fenster kommt und wie man es abstellen kann?

Vielen Dank,

Markus Schneider

Hi Markus,

abgesehen davon, dass ich es vom allgemeinen Kundenmanagement-Gedanken eher für ungünstig halte, keinen Ansprechpartner „zu spendieren“ (selbst wenn er keinen Nachnamen hat, aber es gibt eine Telefonnummer, eine Anrede, ein Fax, …), kannst du das selber anpassen:

1.) Es gibt einen Constraint, der auf Datenbankebene (!) eine Beziehung zw. „Persons“ und „Contacts“ herstellt und erzwingt, dass ein „Contacts“-Datensatz immer zu einer „Persons“-Datensatz zugeordnet sein muss und demnach die „PersonsID“ niemals NULL sein darf. Diesen Constraint musst du loswerden (MSSQL: Enterprise Manager, Tabelle „Contacts“ > Entwerfen und dann oben in der Toolbar „Beziehungen“ (das Icon mit den drei kleinen Kästchen) anklicken, dann die Beziehung „Contacts_Persons“ (o.ä.) löschen)

Achtung: du musst dir ab jetzt darüber im Klaren sein, dass wenn du eine Person löschst, nun ihre Kontakte nicht mehr automatisch auch gelöscht werden. (Das hatte der Constraint bislang automatisch übernommen.) Ggf. musst du halt einmal pro Monat alle Kontakte, bei denen WEDER die FirmenID auf eine noch existierende Firma NOCH die PersonenID auf eine noch existierende Person zeigt, löschen. Ansonsten bleiben diese Kontakte bis auf alle Ewigkeit „Leichen“. Läßt sicher aber auch per Trigger lösen.

2.) Gehe in den Eingabemaskendesigner von „Kontakte“. Es gibt ein (erst dann sichtbares) Control namens „PersonenID“, guck dort mal die Eingaberegel an und eliminiere sie.

Viel Erfolg

Alex

Hallo Alex,

vielen Dank für Deine Antwort.
Punkt 2 habe ich ausprobiert und die vorhandene Eingaberegel vom Typ „Fehler“ auf den Typ „Hinweis“ geändert. Jetzt kommt beim Anlegen eines Kontaktes ohne zugeordneter Person ein Hinweis, den man bestätigen kann und danach wird der neue Kontakt dennoch ohne Zuordnung einer Person abgespeichert.
Deswegen verstehe ich Deinen ersten Punkt nicht so recht. Eine Constraint für einen Fremdschlüssel besagt doch nicht, dass der Fermdschlüssel wirklich belegt sein muss, sondern, dass er - wenn er belegt ist - eine bestimmte Bedingung erfüllt. Oder lege ich falsch?

Viele Grüsse und nochmals danke für die Lösung meines Problems,

Markus

© combit GmbH