+49 (0)7531 906010| service@combit.net

Escaping von Sonderzeichen im Feld "Name"

Hallo,

folgendes Problem habe ich in der Ansicht „Personen“ im Feld „Name“. Wenn man im Feld „Name“ einen Namen eingibt, der als Sonderzeichen ein Apostroph/Hochkomma (’) enthält, und den Personendatensatz speichert, wird das Apostroph beim Speichern scheinbar nicht richtig escaped. Der Datensatz verschwindet und ist nicht mehr über den combit auffindbar.

Das Problem tritt nicht auf, wenn das Apostroph durch einen vorangestellten Backslash escaped wird. Das escapen auf diese Art ist aber nicht wirklich praktikabel, da wir sonst alle Druckvorlagen und Skripte anpassen müssten, um den Backslash wieder zu entfernen.

Sollte die Standard-Solution solche Sonderzeichen beim Schreiben in die Datenbank nicht automatisch escapen?

Wir nutzen:
combit 5.011 in der mitgelieferten Standardsolution und als DB PostgreSQL.

Gruß
Nowak

Hi Tobias

von so einem Effekt hab ich noch nie gehört geschweige denn ihn gesehen.

Verstehe ich dich richtig, dass wenn du

Ein 'Test'-Name
als Name eingibst und auf Speichern klickst, der Datensatz verschwunden ist? Auch wenn du einen bestehenden nachträglich änderst?

Also bei mir funktioniert das wunderbar, allerdings bin ich auf V7 :wink:

Gruß

Alex

Hallo Alexander,

danke für die Rückmeldung. Ja genau… ein bestehender Name wurde geändert von:

N Name

zu

N' Name

Danach war der Datensatz im combit-Nirvana, konnte aber noch in der PostgreSQL-DB gefunden werden. Seltsamerweise konnte ich den Fehler gerade nicht mehr reproduzieren.

Insofern kann meine Anfrage hier auch wieder geschlossen werden. Sollte das Problem noch einmal auftauchen, werde ich den Thread hier reaktivieren.

Dank und Gruß
Tobias

© combit GmbH