+49 (0)7531 906010| service@combit.net

Einzel- und Serienfaxe mit GFiFaxmaker

Um bei GFiFaxmaker innerhalb eines Faxdokumentes direkt die Empfänger-Faxnummer einzubetten, so dass der Faxvorgang ohne weitere Interaktion von statten geht, kann auf dem GFiFaxmaker-Server eine Art „Variable“ (Platzhalter) definiert werden.



Dies erfolgt im NetPrintQueue2FAX und gibt die Möglichkeit, 3 Platzhalter zu definieren: Empfänger, Firma und Faxnummer. (siehe u.a. Screenshot)



Wenn dann nun ein Dokument über den speziellen Drucker „NetPrintQueue2FAX“ gedruckt/gefaxt wird, wird nach diesem Platzhalter in diesem Dokument gesucht. Nachfolgende Zeichen werden dann als Faxnummer interpretiert und das Dokument wird direkt versendet - ohne weitere notwendige Interaktion. Bei einem Serienbrief ist es ähnlich. Hier ist darauf zu achten, dass am Ende eines jeden Dokumentes der Serie die Sonderzeichenfolge „@#“ (ohne Anführungszeichen!) steht, damit der Druckertreiber NetPrintQueue2FAX erkennt, dass hier das eine Dokument zu Ende ist und er das nächste dieser Serie verwendet und dafuer dann erneut die Faxnummer über den Platzhalter ermittelt.



Diese Informationen beruhen auf Aussagen des technischen Supports von GfiSoftware. Wir haben diese Informationen selbst nicht verifiziert.



Basierend auf obigen Informationen kann GFiFaxmaker direkt mit dem cRM verwendet werden: Die o.g. Platzhalter müssen lediglich in den entsprechenden List & Label Druckvorlagen, Word-Dokumentenvorlagen oder auch Übernahmemasken zusammen mit dem entsprechenen Telefaxnummer-Feld (und ggf. der Sonderzeichenfolge) platziert werden.

Links:

http://www.combit.net/de/support/files/cmbtkb/KBAD001077.zip
http://www.gfisoftware.de/
IDKBAD001077 KBAD001077

© combit GmbH