Einstellung der Ansichtenart geht verloren

Geteilte Ansichtenart wird nicht beibehalten
Wenn man das cRM in der klassischen Oberfläche betreibt (ohne Ribbons), merkt sich dieses nicht die Darstellung als geteilte Ansicht (horizontal und vertikal). Wird die Ansicht geschlossen und wieder geöffnet, ist die Darstellung immer „Listenansicht“. Nur die Ansichtenarten Liste, Eingabemaske und Web bleiben korrekt erhalten.
Mit aktivierten Ribbons, wird auch bei geteilten Ansichten die zuletzt verwendete Ansichtenart wiederhergestellt.
Getestet mit der Standardsolution „Large“.

Ich denke, dass dies vor dem Update auf Version 11 richtig funktioniert hat.

Woran kann das liegen?

Kurzfassung: das ist bei klassischem Menü in der Tat so und (zähneknirschend) gewollt (naja: „gemusst“).

Das Bedienkonzept über ein Menüband (Ribbon) hat sich im Office Bereich die letzten 10 Jahre durchgesetzt, so dass wir uns auch darauf konzentriert haben. Und es wird bei Anwender:innen fast durch die Bank total positiv aufgenommen. Es fehlen bei combit CRM ja jetzt schon Menüpunkte im klassischen Menü, z.B. wenn die Landkarte aktiv ist (z.B. das Heatmap Feature)!

Die Fensterhierarchie und interne Nachrichtenverarbeitung funktioniert leider beim klassischen Menü, das sich innerhalb jedes Ansichtenfensters befindet, vollkommen anders als beim Menüband (Ribbon), bei dem das Menüband außerhalb der Ansichtenfenster, d.h. global, nur einmalig vorhanden ist und sich je Kontext entsprechend aktualisiert.

Dies hat Konsequenzen für Initialisierungsreihenfolge etc. und verursachte zum Beispiel Probleme bei der vollautomatischen „Restaurierung“ einer geteilten Darstellung beim Erzeugen eines Ansichtenfensters. Im klassischen Menü kann aus diesem Grund eine geteilte Bildschirmansicht nicht automatisch wiederhergestellt werden. Übrigens auch schon in Version 10 nicht, seit wir diese Probleme im Zusammenhang mit dem klassischen Menü entdeckt haben. Das erschien uns damals besser, als Anwender:innen in einen Programmfehler laufen zu lassen (müssen).

Wir „schleppen“ das klassische Menü seit einigen Versionen schlichtweg aus Abwärtskompatibilitätsgründen („legacy“/„deprecated“) mit, eigentlich hätte es schon in Version 11 in Rente gehen sollen. Wir haben es dann aber doch noch aus sentimentalen Gründen :wink: „as is“ am Leben gelassen für „alte Hasen“ wie Sie, die mit den Einschränkungen (Heatmap, geteilte Ansicht) „leben können“ und es sonst „keine anderen Probleme macht“. Voraussichtlich werden wir das „klassische Menü“ aber für Version 12 offiziell entfernen, das parallele Fortführen auch von Menüpunkten, Toolbars, Icons etc. und nicht zuletzt Tests, können bzw. wollen wir aus Aufwandsgründen nicht nochmal eine Version weiter fortführen.

Mir ist klar, dass das nicht unbedingt die Nachrichten sind, die Sie hören wollen. :relieved: Aus eigener „alter Hase“-Erfahrung kann ich aber sagen, dass nach ein paar Wochen Umgewöhnung man das Menüband wirklich zu schätzen lernt. :slight_smile:

:bulb: Vielleicht (!) können Sie über das Ereignis „Ansicht wurde geöffnet“ den WScript.Event.View.ViewMode auf 5 (= vertikal geteilt, siehe SDK Dokumentation S. 198) setzen. Das könnte (vom timing) her funktionieren. Ist aber ungetestet.

© combit GmbH