+49 (0)7531 906010| service@combit.net

Adress Manager 2001 und Office 2010

Hallo Forenmitglieder,

wir haben uns lange gedrückt, aber jetzt mussten wir umsteigen. Haben einen Sprung von MSOffice 2000 auf MS Office 2010 gemacht.

Als Adressmanager reicht uns eigentlich die 2001er Version.

Nach etwas Eingewöhnung hat auch Office 2010 etwas von seinem Ribbon-Schrecken verloren.

Einzig die Übernahme von Adressen macht uns Schwierigkeiten. Haben schon allerhand probiert, wir kriegens aber nicht wirklich hin.

Wir haben Eingabemasken, in denen wir Buttons angelegt haben, die über die Domumentvorlage, Übernahmevorlagen und Übernahmemasken Word starten und dort an zuvor in der Vorlage definierten Textmarken fallweise Text eintragen. Mit Word2000 hat das prima funktioniert, jetzt tuts nicht mehr.

Nach Durchforsten der Knowledgebase haben wir einen Artikel über das Anpassen alter XFRs an Office XP gefunden. Hier funktioniert aber nur das Anlegen eines neuen Dokuments über die Zwischenablage, über „Erweitert“ werden immer gleich zwei Dokumente angelegt. Auch das Einfügen von Feldern, Variablen und anderem bekommen wir nicht hin.

Hat das jemand schonmal gemacht und kann uns auf den richtigen Weg führen?
Sind für jeden Tip der uns weiterbringt dankbar.

[h]Lösung selbst gefunden…[/h]

Zumindest im Momet (wink) funktionieren alle Dokument-Vorlagen in Verbindung mit den alten Übernahmemasken (XFRs) auch in Word 2010.

Es gab wohl mehrere Gründe warum es nicht funktioniert hat.

Grund-1: Ich hatte es zuerst auf zwei Maschinen probiert, auf denen auch noch das 2000er Office-Paket intstalliert war. Ergebnis: Nicht nachvollziehbares Aufhängen. Auf einem Rechner auf dem nur die 2010 Version installiert war kamen auf einmal nachvollziehbare Fehlermeldungen.

Grund-2: Ich hatte zuerst die alten Doc-Vorlagen verwendet, diese wurden dann im Kompatibilitätsmodus geöffnet, was zu Fehlern führte.

Grund-3: Die Vorlagen waren in die Jahre gekommen und landeten zwischendurch auf einem neuen Server in einem anderen Verzeichnis. Das ursprüngliche Verzeichnis war aber noch in der Datei als Verweis vorhanden. Ob das Relevant war weiß ich nicht, habe es aber im Zuge dessen beseitigt.

So, für die die vielleicht über das Gleiche stolpern–>

[h]Was habe ich getan?[/h]

*1: Altes Officepaket deinstalliert, bzw gar nicht erst installiert.

*2: Die alten Vorlagen geöffnet und mittels „Datei“–> „Informationen“ --> "Konvertieren“ konvertiert.

*3: Den enthaltenen Vorlagenverweis, der sich auf einen UNC Pfad bezog aus der Vorlage gelöscht. Dies über „Datei“ --> „Optionen“ --> „Add-Ins“ --> „Verwalten“ --> „Vorlagen“ aufrufen und veralteten UNC Pfad löschen. Dann mit OK schließen.

*4: Die nun quasi neue Vorlage mit „Speichern unter“ als neue DOCX mit anderem Namen gespeichert. So wird Datei neu erstellt, mit nur „Speichern“ tauchte der veraltete UNC-Pfad bei manchen Vorlage auf einmal wieder auf.

Somit hat sich das Problem hofentlich fürs Erste erledigt.

Viel Spaß mit den Ribbons :slight_smile:

© combit GmbH